Herzlich willkommen auf unseren Seiten!
Demokratie und Zivilgesellschaft stärken. Schule und Lernkultur verändern.
Service-Learning – Lernen durch Engagement verbindet
gesellschaftliches Engagement von Schüler*innen mit fachlichem Lernen.
Netzwerk
Lernen durch Engagement

In ganz Deutschland sind Menschen mit und für Lernen durch Engagement aktiv: Mit einem Klick auf die Bundesländer lernen Sie die Mitwirkenden unseres Netzwerks kennen. mehr

Das war ein Lernevent mit allen Sinnen!

Teilnehmer*in bundesweite Service-Learning-Tagung

Ich bin immer wieder begeistert von der guten Mischung aus informativen Inputs und handlungsorientierten Workshops bei der Tagung.

Teilnehmer*in bundesweite Service-Learning-Tagung

Die Möglichkeit, sich in den zweieinhalb Tagen mit anderen LdE-Begeisterten auszutauschen und zu vernetzen, ist unschätzbar wertvoll!

Teilnehmer*in bundesweite Service-Learning-Tagung

Lernen durch Engagement führt den Einsatz für das Gemeinwohl, Erfahrungslernen und die Reflexion im Unterricht zusammen – das ist zeitgemäße und ganzheitliche Bildung im besten Sinne.

Gabriele Warminski-Leitheußer ehemalige Kultusministerin, Baden-Württemberg

Die Differenzierung ergibt sich bei LdE wie von selbst, da sich alle Schüler*innen genau da einbringen, wo ihre Stärken und Talente sind.

Ulrike Weiblen, LdE-Lehrerin Schillerschule Münsingen

Alle Schüler*innen können sich bei Lernen durch Engagement individuell ausprobieren und ausleben – das ist beeindruckend.

Ingrid Burow-Hilbig, LdE-Schulbegleiterin und ehemalige Schulleiterin Ernst-Reuter-Schule II, Frankfurt

Demokratie braucht Engagement – Engagement entsteht nur, wenn es gefördert wird, am besten strukturell in Schule. Deshalb unterstütze ich die Arbeit der Stiftung Lernen durch Engagement.

Dr. Uli Paetzel Gesellschafter der Stiftung Lernen durch Engagement

Unabhängig vom sozialen Hintergrund brauchen alle Kinder verlässliche Bildungserfahrungen, die ihre Empathie, ihr Verantwortungsbewusstsein und ihr Engagement stärken. Das trägt zu ihrer eigenen positiven Entwicklung und zur demokratischen Kultur in unserer Gesellschaft bei. Daher sind wir von Lernen durch Engagement überzeugt

Dr.'in Pia Gerber Geschäftsführerin der Freudenberg Stiftung

Auch für uns Lehrer*innen ist diese Art zu unterrichten eine Chance, sich zu verändern: raus aus der Schule und neue Perspektiven einnehmen.

Karin Dietzsch, LdE-Lehrerin Gustav-Walle-Mittelschule, Würzburg

Die LdE-Projektstunden sind für mich die schönsten der Woche.

LdE-Schüler aus einer Willkommensklasse Otto-von Guericke-Oberschule, Berlin

LdE bietet Erfahrungen durch reale Begegnungen, die Verständnis und Empathie fördern. In unserem Projekt machen Schüler*innen mit und ohne Fluchthintergrund die Erfahrung: Wir alle können etwas geben – sie erleben, dass ihr Engagement sinnstiftend ist, Anerkennung findet und stolz macht.

Sabrina Dziedzioch-Teuscher, LdE-Lehrerin Kopernikus-Oberschule, Berlin

Mir wurden dank der vielen Geflüchteten, die in unserem Projekt mitgemacht haben, sehr die Augen geöffnet. Ich habe von sehr traurigen Schicksalen erfahren. Das hat mich dazu bewegt, mich mehr in der Geflüchtetenhilfe zu engagieren.

LdE-Schülerin, Projekt Sport ohne Grenzen Franz-Ludwig-Gymnasium, Bamberg

Von der Erinnerung an das Projekt zehren wir noch immer. Wir wissen das Leben mehr zu schätzen und haben gelernt, dass Helfen Spaß macht. Wenn man das Helfen einmal probiert hat, kann man nicht aufhören.

LdE-Schülerin Stadtteilschule am Hafen, Hamburg

Der Zusammenhalt in der Klasse ist größer geworden, weil wir alle das gleiche Ziel vor Augen hatten. Wir sind sozialer geworden, solidarischer, gutherziger und zufriedener mit dem, was wir haben.

LdE-Schülerin Stadtteilschule am Hafen, Hamburg

Es hat Spaß gemacht, Menschen zu helfen. Es war abwechslungsreich und ich konnte neue Erfahrungen sammeln.

LdE-Schüler Kurt-Tucholsky-Schule, Flensburg

Wir erleben von Tag zu Tag den Fortschritt der Digitalisierung. Man erwartet von allen Menschen, dass sie mit der Zeit gehen und wir konten den Senior*innen dabei helfen. Sie konnten wir denen etwas wiedergeben, die früher für uns etwas getan haben.

LdE-Schülerin, Projekt Handyführerschein für Senior*innen Kurt-Tucholsky-Schule, Flensburg

Viele Menschen sprechen davon, dass sie dieses oder jenes machen wollen, aber wir haben durch das Projekt wirklich etwas erreicht! Wir haben nicht einfach nur davon gesprochen.

LdE-Schüler Kurt-Tucholsky-Schule, Flensburg

LdE ist eine gute Möglichkeit, seine Ängste zu überwinden. Ich war immer etwas zurückhaltender im Umgang mit älteren Menschen. Durch LdE konnte ich diese Zurückhaltung abbauen.

LdE-Schülerin, Projekt Handyführerschein für Senior*innen Kurt-Tucholsky-Schule, Flensburg

Als Freiwilligenagentur sehen wir LdE als Königsweg für erste Begegnungen von Kindern und Jugendlichen mit bürgerschaftlichem Engagement.

Petra Bauer Wolfram LdE-Kompetenzzentrum Stiftung Gute-Tat München

Wir sind stolz darauf, dass LdE bei uns fest zum Profil der Schule gehört. Es gibt Projekte in allen Jahrgangsstufen, sodass unsere Schüler*innen biografiebegleitend immer wieder Erfahrungen damit sammeln. Für die Schule sind die vielen Projekte und Außenkontakte auch eine tolle Öffentlichkeitsarbeit und zeigen den Wert unserer pädagogischen Arbeit.

Michael Strehler, Schulleiter Kaiser-Heinrich-Gymnasium, Bamberg

Da ich selbst an meiner Schule Lernen durch Engagement als Quantensprung für die Schulentwicklung erlebt habe, möchte ich diese Erfahrung gerne auch anderen Lehr*innen ermöglichen

Cordula Sorg, Lehrerfortbildnerin und LdE-Multiplikatorin Pädagogisches Landesinstitut, Rheinland-Pfalz

Service-Learning ist an unserer Schule nicht mehr wegzudenken.

Stefan Hochgreve, Schulleiter Eduard-Spranger-Schule Reutlingen

LdE ist wie gemacht für Inklusion. Es bietet der Heterogenität ein willkommenes Zuhause. Je vielfältiger die Schülergruppe ist, desto mehr Ideen und unterschiedliche Blickwinkel fließen in ein LdE-Projekt ein.

Jenny Desoi, LdE-Lehrerin IGS-Süd, Frankfurt am Main

Das Lernklima ist für einen inklusiven Unterricht ganz entscheidend – durch die LdE-Projekte entsteht eine andere Lehrer-Schüler-Beziehung, die von hoher Schülerbeteiligung geprägt ist.

Ingrid Burow-Hilbig, LdE-Schulbegleiterin und ehemalige Schulleiterin Ernst-Reuter-Schule II, Frankfurt

Wir wollen, dass die Kinder sehr viel aus ihrem eigenen Antrieb heraus auf die Beine stellen, dass sie ihre Meinung sagen können, aber auch dass sie daraus lernen können, wenn sie mal Fehler machen und sehen, wir hätten es auch anders machen können. Es ist mir einfach wichtig, dass die Kinder selbstständig arbeiten.

Doreen Lehnertz, Schulleiterin Freie Grundschule Riestedt

Mir wurde was zugetraut!

LdE-Schüler, 2. Klasse Freie Grundschule Riestedt

Empathie für den Anderen und die Bereitschaft zur Veränderung sind die entscheidenden Kompetenzen, um Fanatismus zu verhindern und demokratisches Miteinander zu ermöglichen. Es ist mir ein ganz persönliches Anliegen, mich dafür einzusetzen. Die Stiftung implementiert Projekte an Schulen im ganzen Land, in denen Kinder genau dieses erfahren und lernen, Verantwortung zu übernehmen.

Katarina Gehring Gesellschafterin der Stiftung Lernen durch Engagement

Unsere Schule hat sich in ihr Profil geschrieben, dass sie nicht nur die fachlichen, sondern auch die sozialen Kompetenzen ihrer Schüler*innen stärken will und genau das gelingt uns mit Lernen durch Engagement.

Schulleiterin Heinrich-Thein-Berufsschule, Haßfurt

Gemeinsamer Sport verbindet nicht nur, er stärkt die Empathiefähigkeit, Offenheit, Toleranz, Team- und Organisationsfähigkeit . Das hat unser LdE-Projekt eindrücklich gezeigt.

LdE-Lehrerin, Projekt Sport ohne Grenzen Franz-Ludwig-Gymnasium, Bayern

Darauf habe ich mein ganzes Lehrerleben gewartet. Dieses Projekt hat meine Schüler*innen verändert und auch mir wieder gezeigt, was mir wirklich wichtig ist: Wertebildung in meinem Unterricht.

LdE-Lehrerin Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern

Unsere Schüler*innen müssen Werte erleben und erfahren können – Service-Learning bietet genau diese Möglichkeit.

LdE-Lehrerin Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern

Wir unterschätzen unsere Kinder oft, weil wir gar nicht wissen, was sie können. Wir können ihnen ruhig mehr zutrauen

LdE-Lehrerin Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern

Das Service-Learning-Projekt hat den Schüler*innen geholfen, fächerübergreifend zu denken.

LdE-Lehrer Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern

Service-Learning ist mehr als soziales Lernen, ich kann damit auch den Anforderungen meines Fachs auf andere Weise gerecht werden.

LdE-Lehrer Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern

Die Schüler*innen haben mit ihrem Projekt Verantwortung für ihre Mitmenschen übernommen. Es war ihnen wichtig, dass alle das verstehen.

LdE-Lehrerin Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern

Die Schüler*innen wollten ihren eigenen Lernprozess mitgestalten. Sie wollten teilhaben, darüber reden, eine andere Rolle einnehmen. Das war toll zu sehen.

LdE-Lehrerin Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern

Wir müssen in der Schule einen Bezug zum eigenen Leben der Kinder und Jugendlichen herstellen und mit Service-Learning wird das möglich.

LdE-Lehrerin Kooperationsprojekt Service-Learning in den MINT-Fächern
to top