Chancenpatenschaften mit LdE

Lernen durch Engagement - Jugend.Paten.Schafft.

Gefördert vom Bundesfamilienministerium im Programm „Menschen stärken Menschen“ stoßen Schüler*innen mit LdE Patenschaften an. Sie knüpfen Kontakte, bauen Brücken, unterstützen beim Ankommen und Bleiben, begegnen sich auf Augenhöhe und lernen voneinander.

Chancenpatenschaften mit Lernen durch Engagement

Wie können möglichst viele Schüler*innen sinnstiftende Patenschaften mit Lernen durch Engagement erleben? Wie können wir Chancenpatenschaften für Kinder und Jugendliche aus benachteiligenden Lebenslagen dauerhaft an Schulen verankern?

Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns in unserem Projekt Jugend.Paten.Schafft. Mit LdE engagieren sich Schüler*innen für und mit Kindern und Jugendlichen aus benachteiligenden Lebenslagen, zum Beispiel als Lese- und Lernpat*innen oder in anderen gemeinsamen Aktivitäten. Sie tun dies als Teil des Unterrichts und verbunden mit dem fachlichen Lernen.

© Stiftung Lernen durch Engagement, Illustration: Nora Kühnhausen
© Stiftung Lernen durch Engagement, Illustration: Nora Kühnhausen
© Stiftung Lernen durch Engagement, Illustration: Nora Kühnhausen
© Stiftung Lernen durch Engagement, Illustration: Nora Kühnhausen
© Stiftung Lernen durch Engagement, Illustration: Nora Kühnhausen
Unsere Unterstützung für Schulen

Um möglichst vielen jungen Menschen solche stärkenden Erfahrungen zu ermöglichen, arbeiten wir im Projekt Jugend.Paten.Schafft. mit 13 Schulen und starken Partner*innen aus der Zivilgesellschaft zusammen. Sie beraten und begleiten als LdE-Kompetenzzentren die beteiligten Schulen und Lehrer*innen bei der dauerhaften Verankerung von LdE-Chancenpatenschaften in Schul- und Lernkultur durch Workshops, Fach- sowie Prozessberatungen.

Mitmachen?

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an Jugend.Paten.Schafft. haben. Wir informieren Sie gerne über das Projekt und loten gemeinsam mit Ihnen eine Zusammenarbeit aus.

In unserem Programm Menschen stärken Menschen fördern wir als Bundesfamilienministerium Patenschaften für Geflüchtete. Ich freue mich, dass die Stiftung Lernen durch Engagement als einer der Programmträger so erfolgreich dazu beiträgt, nachhaltige Beziehungen zwischen Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung zu etablieren.

Dr. Katarina Barley ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
to top