Schulpreis
Lernen durch Engagement

Mit dem Schulpreis Lernen durch Engagement zeichnen wir Schulen aus dem Netzwerk für ihre gute und innovative pädagogische Arbeit entlang der LdE-Qualitätsstandards aus.

Preisvergabe an die Fridjof-Nansen-Schule Flensburg auf der bundesweiten Service-Learning-Tagung 2018.
Foto: Marius Klemm © Stiftung Lernen durch Engagement
Eine Posterausstellung zeigte die Vielfalt der LdE-Schulen, die sich für den Preis 2018 beworben hatten.
Foto: Marius Klemm © Stiftung Lernen durch Engagement
Preisverleihung auf der bundesweiten Service-Learning-Tagung 2018.
Foto: Marius Klemm © Stiftung Lernen durch Engagement
In seiner Laudatio betonte Dr. Jürgen Rembold die große Bedeutung von Lernen durch Engagement insbesondere für die Persönlichkeitsentwicklung und Kompetenzbildung junger Menschen.
Foto: Marius Klemm © Stiftung Lernen durch Engagement
Foto: Marius Klemm © Stiftung Lernen durch Engagement

Schulpreis Lernen durch Engagement: Die Preisträger*innen 2018

Fridtjof-Nansen-Schule Flensburg

Krieg-Flucht-Asyl

Zehntklässler*innen setzten sich im Philosophieunterricht mit ethischen Prinzipien und Dilemmata bei Krieg und Konflikt auseinander, erfahren einen Perspektivwechsel durch einen Essay und führen unterschiedliche Engagementprojekte durch, mit denen sie die Öffentlichkeit zu den Themen Krieg und Asyl informieren, sensibilisieren und aufklären.

mehr zum Projekt

Theodor-Heuss-Gemeinsschaftsschule Berlin

Jüdische Menschen in Moabit: Wir gedenken der Opfer, aber wie?

Schüler*innen beschäftigen sich mit der Verfolgung, Deportation und Ermordung der jüdischen Menschen aus Berlin-Moabit und gestalten einen Gedenkort in ihrem Stadtteil, organisieren eine Gedenkveranstaltung und veröffentlichen eine Gedenkausstellung im Rathaus.

mehr zum Projekt

Kooperative Gesamtschule
„Ulrich von Hutten“ Halle (Saale)

Energiequartier Lutherviertel

Achtklässler*innen beschäftigen sich in Physik mit dem Otto- und Dieselmotor und engagieren sich vielfältig für Klimaschutz. Sie führen gemeinsam mit dem für das Lutherviertel verantwortlichen Bauverein eine Untersuchung zur CO2-Belastung in ihrem Stadtteil durch, bewerben die Nutzung von Elektrofahrrädern und organisieren eine Anwohnerbefragung.

Franz-Ludwig-Gymnasium Bamberg

Sport ohne Grenzen

Schüler*innen der Oberstufe beschäftigen sich im P-Seminar Sport mit Sporttheorie, Teamentwicklung und der Lebenssituation von Geflüchteten und engagieren sich, indem sie gemeinsame Sportaktivitäten und Kleinprojekte für junge Menschen mit Fluchterfahrung organisieren und gestalten.

mehr zum Projekt

Eduard-Spranger-
Schule Reutlingen

SchulHof-Projekt am Listhof

Schüler*innen beschäftigen sich mit Umweltbildung, Tierschutz und nachhaltiger Entwicklung und engagieren sich für Nutztiere und ihren Lebensraum: Sie pflegen die Tiere und Gärten, planen und bauen Ställe und Gehege und vermarkten die selbst erzeugten Produkte.

Preisträger*innen 2017 auf der bundesweiten Service-Learning Tagung.

Foto: Marius Klemm © Stiftung Lernen durch Engagement
Foto: Marius Klemm © Stiftung Lernen durch Engagement
Schulpreis Lernen durch Engagement: Die Preisträger*innen 2017

Ernst-Reuter-Schule II Frankfurt: Begegnungen zwischen Himmel und Erde

Zehntklässler*innen setzen sich in einem Wahlpflichtkurs mit den Themen Leben, Tod und Sterben auseinander und engagieren sich einmal wöchentlich in einem Palliativzentrum in unterschiedlichen Projekten für und mit Patient*innen.

Christian-Wolff-Gymnasium Halle (Saale): Lebenswelt wird Campusprojekt

Neuntklässler*innen beschäftigten sich in Ethik, Sozialkunde, Biologie und Deutsch mit der Bedeutung von gesellschaftlicher Teilhabe, Flucht und Asyl, Toleranz und mit Entwicklungspsychologie und engagieren sich für Erstklässler*innen mit Fluchterfahrung einer benachbarten Schule mit Sprachspielen, Betreuung in Übungsphasen und Sportübungen.

Kurt-Tucholsky-Schule Flensburg: Flensburg kostenlos erleben

Achtklässler*innen beschäftigten in Wirtschaft und Politik mit den Themen Krieg, Flucht, Asyl und der Situation von Geflüchteten und erkundeten gemeinsam mit jugendlichen Menschen mit Fluchterfahrung Flensburg, um einen Stadtplan für Geflüchtete und internationale Gäste zu entwickeln.

Freie Montessori Schule Landau: Service-Learning in der Oberstufe

Alle Schüler*innen des 11. und 12. Jahrgangs beschäftigen sich mit Projektmanagement, zivilgesellschaftlichem Engagement und verschiedenen Themen aus mehreren Fächer (z. B. Ethik, Biologie, Sport) und unterstützen in Kleingruppen, Zweierteams oder alleine gemeinwohlorientierte Engagementpartner mit einem Projekt.

Förderschule Miteinander Wefensleben: Tatkräftig

Die Schüler*innen der zweiten Werkstufe beschäftigten sich im Unterricht mit Gartenbau, Landschaftspflege und Umgangsformen im öffentlichen Leben und unterstützten das „Haus der Generationen“ bei der Pflege des Außengeländes.

to top