LdE-Kompetenzzentrum in Baden-Württemberg

IN VIA Diözesanverband Freiburg

Unsere Aufgabe ist es, Schulen und ihre Engagementpartner bei der Umsetzung von LdE fachlich zu begleiten und sie aktiv zu unterstützen.

Ulrich Bartel, LdE-Schulbegleiter IN VIA Diözesanverband Freiburg
Was uns bewegt

Schule soll heute nicht nur kognitives Wissen vermitteln, sondern junge Menschen umfassend in ihren Kompetenzen stärken, die für das Leben in unserer Gesellschaft von Bedeutung sind. Hierfür bedarf es neuer Lern- und Erlebniswelten, die den Sinn und den praktischen Nutzen des Gelernten erfahrbar machen.

Lernen durch Engagement gibt uns die Möglichkeit, diesem Anspruch an Bildung und zugleich unseren Zielen als IN VIA Diözesanverband Freiburg gerecht zu werden: Wir wollen Jugendliche darin bestärken, aktiv an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens mitzuwirken und Verantwortung zu übernehmen. Sie sollen ihre Stärken entfalten, ihre Interessen vertreten, ihren Weg finden und ihre Entscheidungen selbst verantworten können.

Worauf wir stolz sind
  • In der Erzdiözese Freiburg haben wir bislang an 15 Schulen unterschiedlicher Schulformen Anstoß für LdE gegeben und freuen uns über die gute Praxis, die dort entstanden ist.
  • Eine unsere Netzwerkschulen aus Freiburg wurde 2015 in Berlin beim Wettbewerb „LdE für Chancen im Beruf” ausgezeichnet, der im Netzwerk Lernen durch Engagement bundesweit ausgschrieben war und von Deutsche Bahn Stiftung und Freudenberg Stiftung vergeben wurde. 
  • Gefördert vom Bundesfamilien- und Bundesumweltministerium, von der Stadt Freiburg und von den ESF-Programmen „Toleranz fördern – Kompetenz stärken” und „Jugend stärken im Quartier” haben wir mehrere LdE-Projekte an Schulen umgesetzt, um das zivilgesellschaftliche Engagement und demokratische Handeln junger Menschen zu fördern und soziale Benachteiligung abzubauen.
  • Im Kooperationsprojekt Berufene Helden der Stiftung Lernen durch Engagement und der Deutsche Bahn Stiftung haben wir 1,5 Jahre lang ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum dabei begleitet, Schüler*innen mit Lernen durch Engagement die Stärkung ihrer ausbildungsrelevanter Kompetenzen zu ermöglichen.
  • Gefördert durch die Bildungsregion Ortenau e. V. und das Staatliche Schulamt Offenburg haben wir Lehrer*innen und Schulleiter*innen für die erfolgreiche Umsetzung von LdE an Grundschulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren qualifiziert.

Was wir anbieten

Als Kompetenzzentrum für Lernen durch Engagement bieten wir:

Information und Beratung

Wir informieren Schulen aller Schulformen über Lernen durch Engagement und über das bundesweite Netzwerk und beraten sie bei der Einführung und praktischen Umsetzung. Unsere Unterstützung ist bedarfsorientiert und richtet sich an Schulen im Raum Freiburg. Darüber hinaus informieren und beraten wir auch außerschulische Einrichtungen und kommunale Institutionen rund um LdE und eine mögliche Kooperation mit Schulen.

Fortbildung

Wir bieten Schulen Workshops und Seminare zu Lernen durch Engagement an. Für Lehrer*innen, die mit Lernen durch Engagement starten möchten, führen wir Auftaktworkshops durch. Für Lehrer*innen, die schon mit Lernen durch Engagement arbeiten, bieten wir Vertiefungsworkshops an, um Ideen inhaltlich oder qualitativ weiterzuentwickeln.

Vernetzung

Wir vernetzen LdE-Schulen regional in Freiburg und binden sie ins bundesweite Netzwerk Lernen durch Engagement ein.

Lehrerausbildung

Wir bieten Seminare zu Lernen durch Engagement in der Lehrerausbildung an der Universität Freiburg an.

Unsere Angebote zu Lernen durch Engagement können alle Bildungseinrichtungen nutzen, von der Grundschule über weiterführende Schulen und Berufsschulen bis zur Universität. Wir sind überzeugt, dass bei den Menschen in jeder Bildungseinrichtung, ob Lehrer*innen, Schüler*innen oder Eltern, Wissen darüber vorhanden ist, was eine gute Schule ausmacht. Daran knüpfen wir an, arbeiten prozess- und bedarfsorientiert und berücksichtigen die Tatsache, dass jede Institution und alle, die dort miteinander lernen, anders sind und zu unterschiedlichen Zeitpunkten verschiedene Aktivitäten und Unterstützungsangebote benötigen.

Mehr als Engagementförderung: In Kooperationsprojekten erschließen wir neue Themenfelder mit LdE

Junge Menschen durch die Kooperation von Schule mit außerschulischen Partnern an Engagement heranzuführen und sie dafür zu begeistern, war für uns zu Beginn die überwiegende Motivation für Lernen durch Engagement. In den letzten Jahren haben wir unseren Blick über die Engagementförderung hinaus ausgeweitet, denn Lernen durch Engagement gewinnt zunehmend an Bedeutung in Bezug auf aktuelle bildungspolitische Herausforderungen: zum Beispiel für den Umgang mit Diversität und Inklusion in Schule oder die Integration von Geflüchteten in Schule und Gesellschaft. In verschiedenen Kooperationsprojekten, u.a. mit der Stadt Freiburg („LdE – Jugend stärken im Quartier”), der Stiftung Lernen durch Engagement und der Deutsche Bahn Stiftung („Berufene Helden”) erschließen wir daher seit geraumer Zeit das Potenzial von LdE in anderen Entwicklungsbereichen und Themenfeldern.

Die Schüler*innen haben gelernt, über ihren eigenen Tellerrand hinauszuschauen, die Bedürfnisse anderer zu erkennen und schon in jungen Jahren Verantwortung zu übernehmen.

Bernhardt Schley, LdE-Lehrer Schenkendorfschule Freiburg
Partner und Förderer
to top