Datenschutzrechtliche Informationen zur Datenverarbeitung

Digitale Service-Learning-Tagung 2021

Unsere Stiftung misst dem Schutz personenbezogener Daten einen hohen Stellenwert bei und respektiert Ihren Wunsch nach Privatsphäre. Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Teilnahme an unserer digitalen Tagung. Sollten darüber hinaus noch Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten offenbleiben, wenden Sie sich gerne an unsere Datenschutzbeauftragte.

Verantwortliche

Die Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die:

Stiftung Lernen durch Engagement  - Service-Learning in Deutschland SLIDE gGmbH (nachfolgend „Stiftung“), Brunnenstr. 29, 10119 Berlin

Bei Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte direkt an unsere Datenschutzbeauftragte:

Persönlich / vertraulich:
Anna Mauz
Datenschutzbeauftragte
Stiftung Lernen durch Engagement
Brunnenstraße 29, 10119 Berlin

Oder per E-Mail an: datenschutz[at]lernen-durch-engagement.de

Ihre Rechte

Gerne geben wir Ihnen Auskunft darüber, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen. Darüber hinaus steht Ihnen unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

Sie haben unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen (Art. 21 DSGVO).

Zur Wahrnehmung Ihrer vorstehenden Rechte wenden Sie sich bitte per E-Mail an datenschutz[at]lernen-durch-engagement.de oder postalisch an Stiftung Lernen durch Engagement - Service-Learning in Deutschland SLIDE gGmbH, Brunnenstr. 29, 10119 Berlin. Die Inanspruchnahme Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie kostenlos.

Sie haben unbeschadet dieser Rechte und der Möglichkeit einer Geltendmachung eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, jederzeit die Möglichkeit, Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, geltend zu machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt (Art. 77 DSGVO).

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin

Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitung

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten kann auf verschiedene Rechtsgrundlagen gestützt werden. Sofern wir Ihre Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Beantwortung von Anfragen Ihrerseits bezüglich eines Vertrages benötigen, ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Holen wir für eine bestimmte Datenverarbeitung Ihre Einwilligung ein, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1. S. 1 lit. a DSGVO. Einige Datenverarbeitungen führen wir auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses durch, wobei stets eine Abwägung zwischen Ihren schutzwürdigen Interessen und unseren berechtigten Interessen vorgenommen wird. Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. S. 1 lit. f DSGVO. Soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Datensicherheit

Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzvorkehrungen getroffen, um Ihre Daten vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst.

Datenübermittlung

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn, wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, oder die Datenweitergabe ist zur Durchführung des Vertragsverhältnisses erforderlich oder Sie haben zuvor ausdrücklich in die Weitergabe Ihrer Daten eingewilligt.

Soweit externe Dienstleister*innen in unserem Auftrag Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stellen wir im Rahmen der Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO sicher, dass diese die Vorschriften der Datenschutzgesetze in gleicher Weise einhalten. Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter*innen. Für die Inhalte fremder Dienste ist der*die jeweilige Diensteanbieter*in verantwortlich, wobei wir im Rahmen der Zumutbarkeit eine Überprüfung der Dienste auf die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen durchführen.

Wir legen Wert darauf, Ihre Daten innerhalb der EU/des EWR zu verarbeiten. Es kann allerdings vorkommen, dass wir Dienstleistende einsetzen, die außerhalb der EU/des EWR Daten verarbeiten. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass vor der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten ein angemessenes Datenschutzniveau, das mit den Standards innerhalb der EU vergleichbar ist, bei den Empfänger*innen hergestellt wird. Dies kann beispielsweise über EU-Standardverträge oder Binding Corporate Rules oder besondere Übereinkommen, deren Regelungen sich das Unternehmen unterwerfen kann, erreicht werden.

Nachfolgend erläutern wir, wie wir personenbezogene Daten über unsere digitalen Angebote verarbeiten.

Datenverarbeitung bei Website-Aufruf

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also, wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln (z. B. über ein Kontaktformular), erheben wir folgende technischen Informationen (Logfile-Daten):

– Betriebssystem des Endgerätes, mit dem Sie unsere Website besuchen
– Browser (Typ, Version & Spracheinstellungen)
– die abgerufene Datenmenge
– die aktuelle IP-Adresse des Endgerätes, mit dem Sie unsere Webseite besuchen
– Datum und Uhrzeit des Zugriffs
– die URL der zuvor besuchten Webseite (Referrer)
– die URL der (Unter-)Seite, die Sie auf der Website abrufen
– der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems

Die Erhebung dieser Daten ist technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Uns (und unserer Dienstleisterin) ist regelmäßig nicht bekannt, wer sich hinter einer IP-Adresse verbirgt. Wir führen die oben aufgeführten Daten nicht mit anderen Daten zusammen.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Da die Erhebung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung in Logfiles für den Betrieb der Internetseite und zum Schutz vor Missbrauch zwingend erforderlich sind, überwiegt an dieser Stelle unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung.

Folgende Dienste verwenden wir für die diesjährige Bundesweite Service-Learning-Tagung: Erfahren Sie per Klick auf den Pfeil unter anderem, welche Daten diese Dienste verarbeiten:

"doo"

Für die Durchführung der Veranstaltung werden Ihre Anmeldedaten durch den Dienstleister doo GmbH erhoben, der als Auftragsverarbeiter der Stiftung Lernen durch Engagement Ihre Daten nur auftragsbezogen für die Durchführung der Veranstaltung nutzen darf. Darüber hinaus erhebt der Dienstleister als Verantwortlicher Ihre Daten, um den Dienst zur Verfügung zu stellen. Darunter fallen z. B. folgende Informationen: Daten, die während der Nutzung des Dienstes automatisch verarbeitet werden (IP-Adresse des aufrufenden Rechners, Betriebssystem des aufrufenden Rechners, Browser-Version des aufrufenden Rechners, Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Übertragene Datenmenge, Verweisende URL). Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von doo: https://doo.net/de/about/datenschutzerklaerung.html/  .

Für die Durchführung der Veranstaltung werden durch doo für die Stiftung u. a. folgende personenbezogenen Daten abgefragt: Vorname, Nachname, Organisation, Ort, Bundesland, E-Mail-Adresse. Diese Daten werden für die Durchführung der digitalen Veranstaltung genutzt, die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, und für die Projektdokumentation der Stiftung im Rahmen der Mittelverwendungsnachweise. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.f) DSGVO.

"Zoom"

Für Video- und Chatfunktionen während der Veranstaltung nutzt die Stiftung die Software des Anbieters Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Blvd, Suite 600, San Jose, CA 95113, USA.

Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist zum einen durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln garantiert. Als ergänzende Schutzmaßnahmen haben wir ferner unsere Zoom-Konfiguration so vorgenommen, dass für die Durchführung von „Online-Meetings“ nur Rechenzentren in der EU, dem EWR bzw. sicheren Drittstaaten wie z. B. Kanada oder Japan genutzt werden.

An personenbezogenen Daten werden mittels „Zoom“ verarbeitet: Angaben zum*zur Benutzer*in: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort Profilbild (optional), Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Datenschutzerklärung von „Zoom“ finden Sie hier: https://zoom.us/de-de/privacy.html. Außerdem zur Optimierung der Veranstaltung bzw. Ihres Veranstaltungserlebnisses, beispielsweise um die Veranstaltung entsprechend der Interessen der Teilnehmer*innen und der Zielgruppe anzupassen und zu optimieren, und für Vorbereitung, Auswertung und Analyse der Veranstaltung – die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Die im Rahmen der Veranstaltung übermittelten Ton- oder Bildinformationen werden von uns nicht ohne Ihre aktive Zustimmung aufgezeichnet. Während und nach der Durchführung der digitalen Veranstaltung werden Statistikdaten gesammelt.

"SurveyMonkey"

Die Stiftung nutzt die Software „SurveyMonkey“ des Auftragsverarbeiters SurveyMonkey Europe UC, 2nd Floor, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Irland, um Umfragen zu erstellen, die Ergebnisse zu internen Zwecken auszuwerten, die Zufriedenheit mit der Stiftung und Veranstaltung zu analysieren und anhand der Umfragemaske verarbeiteten Daten weiter zu verbessern. Hierbei werden sog. „Cookies“, also Textdateien eingesetzt, die auf dem Endgerät des Betroffenen gespeichert werden. Mithilfe dieser Cookies soll sichergestellt werden, dass der Umfrageservice uneingeschränkt bedienbar ist, damit die Umfragen wie vorgesehen und optimal ablaufen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch den Anbieter finden Sie unter https://de.surveymonkey.com/mp/legal/privacy-policy/. Nähere Informationen zu den eingesetzten Cookies finden Sie unter: https://help.surveymonkey.com/articles/de/kb/About-the-cookies-we-use. Die durch die Cookies erzeugten Informationen werden in der Regel an einen Server des Anbieters in den USA übermittelt und dort gespeichert, um die Analyse durchzuführen. Wir haben mit SurveyMonkey einen Auftragsverarbeitungsvertrag („Data Processing Agreement“) mit EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen, um ein dem EWR vergleichbares Datenschutzniveau zu gewährleisten. Eine Löschung personenbezogener Daten erfolgt sobald die Daten für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind, was spätestens mit Ablauf von 24  Monaten nach Beendigung der Umfrage der Fall ist.

"Padlet"

Wir setzen für unsere digitale Tagung auch Padlet (Pro-Version) ein. Padlet bietet die Funktionen einer digitalen Pinnwand bzw. eines digitalen Whiteboards. Die Beiträge können dabei aus Bildern, Texten, Webseiten, Videos, Audios, Dokumenten, Orten oder Zeichnungen bestehen. Jedes Padlet (Pinnwand) hat die Voreinstellung „Secret“ (geheim), d. h. es ist nicht für andere sichtbar, es sei denn der*die Ersteller*in entscheidet sich, es mit einer anderen Person zu teilen und es ihr damit zugänglich zu machen. Für Besucher*innen voreingestellt ist „write“/schreiben. Die Voreinstellungen können durch die jeweiligen Padlet-Ersteller*innen geändert werden. Padlet wird betrieben von Wallwisher, Inc., 981 Mission St, San Francisco, CA 94103, USA und nutzt Cookies, um:

  •     Benutzer*innen zu authentifizieren
  •     die Benutzer*innen eingeloggt zu halten, während sie den Dienst nutzen
  •     das Verhalten auf dem Dienst zu verfolgen (z. B. welche Seite der*die Nutzer*in nach der Startseite besucht hat)
  •     Benutzer*innenpräferenzen zu speichern (z. B. Zeitzone)

Externe von dem*der Benutzer*in über die Padlets eingebundene Dienste (wie z. B. YouTube) verarbeiten womöglich weitere personenbezogene Daten. Padlet sammelt gerätespezifische Informationen wie:

  • Gerätemarke, -version und -typ (z. B. Samsung Galaxy S9 Mobiltelefon)
  • Betriebssystem und Version (z. B. Android 8.0)
  • Browsertyp und -version (z. B. Chrome 63.0)
  • Bildschirmgröße und Auflösung (z. B. 375px breiter Retina-Bildschirm)
  • Akku und Signalstärke (z. B. 15% Akku, 75% Signalstärke)

Zweck ist nach Angaben des Diensteanbieters, die Leistung des Dienstes zu messen, Padlet für Sie auf Ihrem speziellen Gerät zu verbessern und Ihnen Push-Benachrichtigungen zu senden, wenn Sie sich dafür entschieden haben, diese zu erhalten.

Padlet sammelt Informationen darüber, wie Menschen den Dienst nutzen. Diese Informationen umfassen allgemeine Nutzungsdaten und können Informationen wie die Anzahl und Häufigkeit der Besucher*innen, die besuchten Seiten oder Funktionen des Dienstes, die angeklickten Links im Dienst und die Dauer der Besuche beinhalten.

Padlet kann auch Anwendungen und Dienste von Drittanbieter*innen, wie z. B. Google Analytics (GA), verwenden, um diese Informationen zu sammeln, zu analysieren und zu melden. Padlet kann einige dieser Informationen auch in zusammengefasster Form verwenden, d. h. als statistisches Maß in Bezug auf alle Nutzer*innen, das Sie nicht persönlich identifizieren würde. Padlet verwendet Informationen über Ihre Nutzung des Dienstes, um Ihre Erfahrungen mit dem Dienst zu verbessern und zu erweitern. Wenn Sie den Dienst nutzen, erfasst Padlet Ihre IP-Adresse für:

  • Personalisierung (z. B. Anzeige der portugiesischen Website für brasilianische Nutzer*innen)
  • Analysen (z. B. wie viele Personen aus Frankreich Padlet heute genutzt haben)
  • Erkennung und Vorbeugung von Spam und Malware (z. B. Blockieren von IP-Adressen, die schlechte Links posten)
  • Fehlerbehebung bei Problemen mit dem Dienst (z. B. wenn Nutzer*innen in Chicago mehr Fehler sehen als Nutzer in New York, sollten wir unsere Server in Chicago untersuchen)

Padlet speichert Ihre IP-Adresse nirgendwo auf deren Dienst länger als 30 Tage nach Ihrem Besuch und verwendet die IP-Anonymisierungsfunktion von Google Analytics, um zu verhindern, dass Ihre Aktivität mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht wird. (GA sieht also nur, dass jemand aus San Francisco die Seite X besucht hat, nicht aber jemand, der an der Ecke der 6th St. und Mission St. wohnt).

Wallwisher, Inc handelt als unser Auftragsverarbeiter, es ist nach gesetzlichen Vorgaben (Artikel 28 DSGVO) vertraglich mit uns vereinbart, dass Ihre Daten nur verarbeitet werden, um die Funktion von Padlet zu gewährleisten. Im Einzelnen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung von Wallwisher, Inc. Zur Gewährleistung eines mit der EU vergleichbaren Datenschutzniveaus haben wir mit Wallwisher Inc. Standardvertragsklauseln der EU abgeschlossen. Für weitergehende Informationen/Detaileinsicht hierzu können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

"Mentimeter"

Mentimeter bietet die Möglichkeit, interaktive Präsentationen unter Einbeziehung des Publikums zu erstellen. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer ansprechenden und informativen Gestaltung von Tagungsevents. Es wird betrieben von der Mentimeter AB, Tulegatan 11, SE-113 86 Stockholm, Schweden. Vom Publikum werden bei der Nutzung folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Geräteinformationen, um es Ihnen zu ermöglichen, an Umfragen und Präsentationen teilzunehmen und Antworten hinzuzufügen, und um Missbrauch abzuwehren.
  • Informationen aus Cookies, zur Durchführung von Marketing-Aktivitäten und zur Bereitstellung geeigneter Sicherheitsmaßnahmen (im Einzelnen verweisen wir auf die vollständige Cookie-Richtlinie von Mentimeter)
  • ggf. Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen (optional), um Ihnen die Umfrage oder Präsentation, an der Sie teilgenommen haben, zuzusenden,
  • ggf. Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen zur Durchführung von Direktmarketing per E-Mail (wenn Sie Mentimeter Ihre E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt haben, um eine Umfrage oder Präsentation zu erhalten, was optional ist), wenn Sie Ihre Einwilligung dazu erteilt haben.

Im Einzelnen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung, die Cookie-Richtlinie und die Security-Richtline von Mentimeter.

"ThingLink"

ThingLink ist ein webbasiertes Werkzeug zum Erstellen von interaktiven Bildern, Videos und 360°-Bildern über mehrere Geräte hinweg – als neue Möglichkeit zur Präsentation oder Vermittlung von Inhalten. Es können Verlinkungen auf bestimmte Punkte in einem Bild gesetzt werden. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer ansprechenden und informativen Gestaltung von Tagungsevents.

Der Dienst soll es Ihnen erleichtern, Ihre Benutzer*inneninhalte zu speichern, mit anderen zusammenzuarbeiten und über mehrere Geräte hinweg Bilder mit ggf. eingebetteten Inhalten ("Immersive Images") zu erstellen. Um dies zu ermöglichen, speichert, verarbeitet und übermittelt ThingLink Ihre Nutzer*inneninhalte sowie die damit verbundenen Informationen. Zu diesen Informationen gehören Ihre Profilinformationen, die die Zusammenarbeit und den Austausch Ihrer Nutzer*inneninhalte mit anderen erleichtern, sowie Informationen über die Größe der Datei, den Zeitpunkt des Hochladens, Mitwirkende und Nutzungsaktivitäten. Der Service bietet Ihnen verschiedene Optionen für die Freigabe Ihrer Benutzer*inneninhalte. Sie können Informationen über Sie in Entwürfen und veröffentlichten Benutzer*inneninhalten (z. B. für Ihre immersiven Bilder) zur Verfügung stellen. Wenn Sie beispielsweise ein immersives Bild erstellen, das biografische Informationen über Sie oder eine andere Person enthält, verfügt ThingLink über diese Informationen, ebenso wie jeder, der Zugang zu diesem immersiven Bild hat, wenn Sie sich entscheiden, das immersive Bild öffentlich zu veröffentlichen.

Das Tool wird betrieben von ThingLink Oy, Lapinlahdenkatu 16, 00180 Helsinki, Finland. Bei der Nutzung durch Teilnehmer*innen werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

  • Daten von Konten Dritter (Google-, Microsoft-, Twitter-, FB-Konten), wenn Sie sich bei diesen anmelden,
  • Protokoll der technischen Aktivitäten (IP-Adresse, Interaktion mit dem System), bevorzugte Sprache, User Agent (Browser-Informationen).

ThingLink erfasst die IP-Adresse des Betrachters*der Betrachterin, den User Agent und anonymisierte Statistiken über die Interaktion des Betrachters*der Betrachterin mit dem Inhalt. Die ersten beiden sind erforderlich, um die Bereitstellung der Inhalte zu optimieren. Wenn die ThingLink-Einbettung jedoch andere Einbettungen von Drittanbieter*innen enthält (z. B. YouTube-Videos), können diese zusätzliche Daten erfassen und ihre eigenen Cookies setzen. Einige Daten (einschließlich personenbezogener Daten) werden mit den Unterauftragsverarbeitenden von ThingLink geteilt:

  • Hosting- und Content-Delivery-Providern
  • Webanalysedienste (erhalten keine personenbezogenen Daten)
  • Zahlungsabwickler*innen + Zahlungstools (gilt nicht für Schulen oder Kund*innen mit Rechnung)
  • Helpdesk- und Vertriebskommunikationstools (erhalten einige personenbezogenen Daten, wenn ein*e Benutzer*in ThingLink kontaktiert)

Die Unterauftragsverarbeitenden können eingesehen werden unter thinglink.com/subprocessors.

Wenn ThingLink Ihre Daten an ihre Unterauftragsverarbeitenden weitergibt, geschieht dies unter denselben Bedingungen, unter denen Sie Ihre Daten zur Verfügung stellen, und beschränkt deren Verwendung Ihrer Daten auf den alleinigen Zweck, bei der Bereitstellung des ThingLink-Service zu unterstützen. Abgesehen von den Unterauftragsverarbeitenden gibt ThingLink Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn,

  • Sie haben Ihr ausdrückliches Einverständnis dazu gegeben,
  • die Offenlegung ist vernünftigerweise notwendig für ThingLink, um die Nutzungsbedingungen durchzusetzen,
  • die Offenlegung ist vernünftigerweise notwendig, um Betrug oder Sicherheitsverletzungen aufzudecken und zu verhindern, oder das geltende Recht verlangt, sie offenzulegen.

ThingLink kann zusammengefasste und anonymisierte Benutzer*innendaten (sofern sie keine personenbezogenen Daten enthalten) an ausgewählte Dritte weitergeben. Die meisten Daten werden gespeichert, bis das Benutzer*innenkonto gelöscht wird. Technische Aktivitätsprotokolle werden 90 Tage lang gespeichert oder 30 Tage, wenn das Benutzer*innenkonto gelöscht wird.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Cookie-Richtlinie und der Datenschutzerklärung von ThingLink.

to top