Kreativ durch die Corona-Zeit

Räumlich fern, emotional nah: Briefe schreiben

Wenn das direkte Engagement der Schüler*innen aufgrund der aktuellen Situation abbrechen musste oder nicht möglich ist, muss das nicht das Ende der Partnerschaft und Unterstützung bedeuten. Neben den vielen Möglichkeiten für digitale Begegnungen und gemeinsame Online-Aktivitäten kann in der Corona-Zeit auch ein altbewährtes Mittel für große emotionale Nähe trotz räumlicher Distanz sorgen: Briefe gehen von einer Hand in die andere über, sind anfassbar und immer einzigartig. Briefe als Engagement gegen Einsamkeit und Isolation helfen nicht nur die eigenen Gedanken zu reflektieren, sie zeigen auch: „Ihr seid nicht allein! Wir sind nicht allein!" 

Erfahrungsbericht aus dem Netzwerk LdE

Anja Hensgen aus dem Netzwerk LdE ist Lehrerin an der Hans-Böckler-Schule in Neumünster (Schleswig-Holstein). Sie hat während der Corona-Zeit mit ihrer 10. Klasse die LdE-Idee entwickelt, von zuhause aus Briefe an ältere Menschen in Pflegeeinrichtungen zu schreiben – was auch als Schreibaufgabe für die Abschlussarbeiten der Schüler*innen gelten kann. Die Jugendlichen griffen zu den Stiften und reflektierten dabei zugleich ihre eigene Situation während Corona. Sie hatten damit auch die Chance, sich „etwas von der Seele zu schreiben“, sagt Anja Hensgen, die einige der Briefe „sehr berührend fand.“

Die Briefe hat die LdE-Klasse an das Senior*innenbüro vor Ort geschickt. Adressiert werden können bei einem solchen Engagement sowohl ganze Einrichtungen als auch einzelne Menschen, die Schüler*innen über ihr Engagement vor Corona bereits kennengelernt haben. Fallen Ihnen und Ihren Schüler*innen weitere Orte ein, an denen sich Menschen über solidarische Briefe freuen könnten? Zum Beispiel Krankenhäuser, Kinder- und Jugendheime oder Frauenhäuser? Mit Briefen an Unterkünfte für Geflüchtete können außerdem Fremdsprachen geübt werden.

Inspiration

Worüber schreiben?

  • die eigene Situation in Corona-Zeiten
  • Interessen und Hobbies
  • Fragen an die angeschriebene Person
  • Dinge, die einen beschäftigen
  • bewegende Erlebnisse
  • Ängste und Sorgen
  • Hoffnungen und gute Wünsche
  • selbst geschriebene Gedichte und Geschichten
  • selbst gemalte Bilder (bei LdE mit jüngeren Schüler*innen)
to top Oops, an error occurred! Code: 202010292001405afd3b8d